REZEPTE

Home-made Kimchi Rezept

Wisst ihr was, Kimchi ist ein hervorragendes Diätgericht mit niedrigem Kaloriengehalt (31 kcal/100 g) und einem hohen Gehalt an Ballaststoffen. In Kimchi stecken durch die Fermentation unheimlich viel Vitamine.

Als Salat, als Beilage oder Zwischenmahlzeit – mein Bio Kimchi ist salzig, aromatisch, knackig, frisch, glutenfrei und angenehmen scharf. Hanna-Kimchi macht es dir einfach, deine tägliche Ernährung bewusster zu gestalten

Heute werde ich euch mein Home-made Rezept mit vielen Geheimtipps geben, welches ich in Südkorea gelernt habe. Ihr könnt es alle zu Hause probieren und es passt sehr gut zu Reis, Asia Nudeln, Rindfleisch oder Hühnerfleisch.

Zutaten:

  • Für den Kohl
  • Chinakohl: 1-1,3 kg in gute Qualität und frisch
  • Salz: 50 g
  • Für die Marinade
  • 1 Karotte
    • 1 Zwiebel, weiß
    • 1 Birne oder Apfel
    • 1 Knolle Knoblauch
    • 1 Stück Ingwer
    • 1 EL Zucker
    • 1 Bund Schnittlauch
    • 3 EL koreanische Chiliflocken
    • 2 EL Sesamöl

Zubereitung:

  1. Chinakohl halbieren und waschen. Die Kohlhälften gut klein schneiden und Blatt für Blatt einsalzen. Darauf achten, dass alle Blätter genug Salz kommen. In einer großen Schüssel ca. 4 bis 6 Stunden bei Zimmertemperatur einwirken lassen, zwischendurch mal wenden.
  2. Gewürzmischung (Knoblauch, Ingwer und Zwiebel) in einen Zerkleinerer geben und zu einer Art Paste mixen. Hierzu die Paste aus dem Zerkleinerer mit Chiliflocken und Sesamöl gut durchrühren.
  3. Chinakohl nach 6 Stunden (am besten 24 Stunden über Nacht :D) austrocknen und entwässern. Es muss gut ausgedrückt und abtropft sein.
  4. Chinakohl mit der Marinade zusammenmischen. Danach alles in ein sauberes, kochendheiß ausgespültes Glas legen. Glas luftdicht verschließen. Tipp: Das Glas nicht bis ganz oben füllen. Im Gärungsprozess verliert der Kohl noch mal viel Flüssigkeit, die auch ihren Platz im Glas finden muss. Wenn das Glas also nicht irgendwann überlaufen soll, lasst 3-5 cm nach oben Luft.
  5. Glas bei Zimmertemperatur für 1 bis 2 Tage stehen lassen und dann in den Kühlschrank stellen. Nach der Fermentation nach ca. 5 bis 7 Tage, kann man das Kimchi essen.
  6. Kimchi isst man als Salat oder Beilage zu Reis, Asia Nudeln und/oder Fleisch.